GVV
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Alle Verbandsgemeinden

 
 

Gemeindeverwaltung Altshausen

Altshausen

Hindenburgstraße 3
88361 Altshausen

Tel.: 07584 - 92 06 - 0 
Fax: 07584 - 10 12

 
Bürgermeister Patrick Bauser
Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr

Montag 14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag 08:00 - 12:30 Uhr
Für den, der mit dem Zug kommt, ist bei der Ankunft sofort alles klar. Schnurgerade führt die Herzog-Albrecht-Allee leicht bergan zum Wahrzeichen der Gemeinde hin. Dunkelrosa-gelb leuchtet es aus der Ferne, das Schloss. Natürlich bietet Altshausen noch einiges mehr.
Hübsche Straßenzüge gibt es, nette Geschäfte, einladende Gastwirtschaften und - den Alten Weiher. Ein Badeparadies mit schattenspendenden Apfelbäumen und neuem Badhaus mit Kiosk.

Dennoch: Das Schloss ist und bleibt die Krönung. Einst vom Deutschorden erbaut, ist es heute Wohnsitz des Herzogs von Württemberg. Im großzügig angelegten Park finden vor einer natürlich, gepflegten Kulisse die Skulpturenaustellungen der Herzogin Diane statt. Diese Ausstellungen und regelmäßige Konzerte in der Alten Remise schlagen eine imposante Brücke zur Moderne.

Gemeindeverwaltung Boms

Boms

Kirchstraße 1
88361 Boms

Telefon: 07581 - 4 89 4 - 0
Telefax: 07581 - 4 89 4 - 20

 
Bürgermeister Peter Wetzel
Sekretärin: Frau Krezdorn
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag 09:00 - 11:00 Uhr

In unmittelbarer Nähe zur Thermalbadstadt Bad Saulgau liegt die Gemeinde Boms, umgeben von reizvollen Teilorten  wie Schwarzenbach, Glochen, Haggenmoos und Litzelbach. Hier lohnt es sich, ins Detail zu gehen und zum Beispiel in der örtlichen Gastronomie einzukehren und bei hausgemachtem Vesper und frisch gezapftem Bier den ländlichen Alltag und Feierabend mit rechtschaffenen Leuten zu genießen. 

In Boms gibt es mittelständische Handwerksbetriebe sowie Haupt- und Nebenerwerbs-landwirtschaft. Auskünfte zu freien Gewerbeflächen erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung. Einkehren können Sie im Hofcafé Leuter und im bewirteten Dorfgemeinschaftshaus (300 Plätze). 

Feste gibt es einige in Boms, so zum Beispiel das Zeltfest, das Feuerwehrfest, das Bomser-sowie das Weinfest, den Dorf-Cup (unterhaltsames Fußballturnier), u.v.m.. 
Sehenswert sind sicher der Dorfbrunnen von Dagmar Geiger, die verschiedenen Feldkreuze und die Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau von Salette" (1275)

Gemeindeverwaltung Ebenweiler

Ebenweiler

Unterwaldhauser Straße 2
88370 Ebenweiler 

Telefon: 07584 - 9 16 10 
Telefax: 07584 - 9 16 12

 
Bürgermeister Tobias Brändle
Sekretärin: Frau Renn / Frau Libal
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Montag und Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr

Das zum oberschwäbischen Hügelland gehörende 5 km westlich von Altshausen gelegene Dorf, liegt landschaftlich reizvoll inmitten von 3 Naturseen. Es sind dies der Ebenweiler See, der Groppacher See und der Naßsee. Der Ebenweiler See, dessen Moor mit seiner Mächtigkeit (bis 12,5m) zu den größten im oberschwäbischen Raum zählt, wurde im Jahre 1991 mit einer Fläche von 149 ha, als 50. Naturschutzgebiet des Landkreises Ravensburg ausgewiesen. Abseits der großen Verkehrsrouten und Tourismusplätze hat das idyllisch gelegene Dorf seinen ländlichen Charakter bewahrt. Der knapp 1.100 Einwohner zählende Ort hat eine Vielzahl von Vereinen mit aktiven Vereinsleben. Es gibt verschiedene Dorffeste, Tennisplätze, Bademöglichkeiten im Naturfreibad, 18 Gästebetten im Dorfgasthaus "Adler".

Seit 1998 hat Ebenweiler wieder eine eigene Grundschule. Der Kindergarten St. Elisabeth wird von der Katholischen Kirchengemeinde Ebenweiler betrieben. Die im Jahre 1831 wiedererrichtete kath. Kirch St. Urban enthält einen Hochaltar mit einem Altarbild, die Krönung Mariens darstellend, von dem Kunstmaler Sauter aus Aulendorf (1834) und Deckenmalereien (1920) von dem sehr bekannten Kunstmaler Viktor Mezger aus Überlingen am Bodensee.

Gemeindeverwaltung Ebersbach-Musbach

Ebersbach-Musbach

Kirchplatz 4
88371 Ebersbach-Musbach

Telefon: 07584 - 9 21 20
Telefax: 07584 - 9 21 22 2

 
Bürgermeister Roland Haug
Sekretärin: Frau Gnann, Frau Missel, Frau Schenk
Öffnungszeiten: Montag durchgehend 08:00 - 16:00 Uhr

Dienstag, Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr / 14:00 - 18:00 Uhr

Freitagvormittag 08:00 - 12:00

Von Ebersbach aus geht es nach Musbach sanft hügelan, dann weiter hinauf zum Atzenberg - von dort reicht der Blick weit ins Land hinein. Die Europäische Wasserscheide, von der aus gesehen alle Gewässer entweder zum Rhein in Richtung Atlantik oder zur Donau fließen, bringt einen Höhenunterschied von über 100 m mit sich.

Radfahrer und Wanderer finden ausgezeichnete Bedingungen vor. Auf kilometerlangen geteerten Nebenstraßen sind Autos rar, zahlreiche Bänke laden zum Verweilen ein, Feldkreuze und Bildstöckle, mit denen die Landschaft großzügig gesegnet ist, sind liebevoll restauriert. Aus dem umfänglichen Booser-Musbacher Ried flattern Vögel und Schmetterlinge auf, die in Deutschland selten geworden sind. Die Schwestergemeinden machen es Gästen leicht sich heimisch zu fühlen. Gesellige Ereignisse gibt es rund ums Jahr: 
Das Mammut-Fußballturnier zum Beispiel, an dem nicht nur sportliche, sondern beinahe alle Ebersbacher teilnehmen, das Stöckle- und das Weinfest, Auftritte der Musikkapelle und Kleinkunstveranstaltungen in der Seebachhalle ...

Gemeindeverwaltung Eichstegen

Eichstegen

Hauptstraße 11
88361 Eichstegen

Telefon: 07584 - 783
Telefax: 07584 - 92 31 51

 
Bürgermeister Artur Rauch
Sekretärin: Frau Borostowski
Öffnungszeiten: Montag und Freitag 08:30 - 11:00 Uhr

Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr

Die Gemeinde Eichstegen liegt 4 km von der Gemeinde Altshausen entfernt und ist mit ihr über Kirchengemeinde, Kindergarten, Schulen und Vereine verbunden. Trotzdem haben die verschwisterten Gemeinden ein funktionierendes Gemeindeleben. Die 520 Einwohner zählende Gemeinde hat vier eigene aktive Vereine. Die aktive Dorfgemeinschaft sorgt zusammen mit der Gemeindeverwaltung das ganze Jahr für gesellige und kulturelle Veranstaltungen. Die Landfrauenvereinigung bietet Einheimischen wie Gästen Gelegenheit zu vielen Treffen, Vorträgen, Bastelabenden, Wanderungen, Besichtigungen, Kurzweil bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen - für jeden ist etwas dabei. Die Kapellengemeinschaft pflegt und unterhält nicht nur die eigene Kapelle, sondern bietet immer wieder, hauptsächlich im neu gebauten Dorfgemeinschaftshaus verschiedene Veranstaltungen an. Nicht vergessen wollen wir die freiwillige Feuerwehr, die nicht nur die Veranstaltungen der anderen Vereine unterstützt, sondern auch eigene Feste anbietet. 

Ein weitverzweigtes Geh- und Fahrradnetz lädt ein. Auch drei gastliche Wirtshäuser bieten Platz zum Verweilen. Die Familien Ott in Ragenreute und Strobel in Eichstegen bieten Fremdenzimmer und Ferienwohnungen an.
Wer hier nicht andächtig wird, der muss schon weit weg sein vom lieben Gott. Ein Ausflug nach Eichstegen, das ist eine Reise ins Kapellen-Paradies. Ob in Ragenreute, in Kreenried oder in Eichstegen selber - die liebevoll gepflegten Kirchlein sind nicht nur zierendes Beiwerk, sondern stehen für tief verwurzelten, lebendigen Glauben.
Eine Erkundungsfahrt lohnt sich. Wiesen, Bauerngärten und gepflegte Höfe bestimmen das Bild. Hier taucht ein altes Backhaus auf, in Käfersulgen gibt es einfaches Töpfergut, Gänse watscheln über die Straße, bodenständige Wirtschaften säumen den Weg.

Gemeindeverwaltung Fleischwangen

Fleischwangen

Rathausstraße 19
88373 Fleischwangen

Telefon: 07505 - 273
Telefax: 07505 - 411

 
Bürgermeister Timo Egger
Sekretärin: Frau Amann
Öffnungszeiten: Montag 08:30 - 11:30 Uhr

Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag 14:00 - 19:00 Uhr

Fleischwangen - die gastliche Gemeinde derzeit über 600 Einwohner- liegt zwischen Altshausen und Wilhelmsdorf, etwa 20km nördlich von Ravensburg mitten im schwäbischen Oberland.

Die eigenständige Gemeinde weist nach wie vor sämtliche Infrastrukturen einer kleinen Dorfgemeinde auf, z.B.: Grundschule, Kindergarten, Kirche, eigene Wasserversorgung, Kläranlage, viele Vereine, ... 
Das Dorf ist besonders geprägt durch die zahlreichen Handwerksbetriebe, die z.T. auch überregional tätig sind, wie: Baugeschäfte, Sanitärinstallationsfirma, Holzverarbeitungs-betriebe, Autowerkstatt, Bäckerei mit Lebensmittelladen, Gaststätten, Landmetzgerei, Fuhrunternehmen, Lohndrescherei und Einsatz von landwirtschaftlichen Maschinen. Die Landwirtschaft ist ein fester Bestandteil und Wirtschaftsfaktor in der Gemeinde.
Zahlreiche Vereine haben sich in der Kirchengemeinde, die mit 7 Filialorten wesentlich über den politischen Gemeindebereich hinaus reicht, gebildet. Musikverein, Sportverein mit einer Vielzahl von Abteilungen, Landjugend, Narrenverein, Kirchenchor, der auch die Aufgaben jeden Gesangvereins mit übernimmt, Freiwillige Feuerwehr, Blutreitergruppe und viele kleinere Gruppierungen, welche die Dorfgemeinschaft beleben.
Die Infrastruktur im Dorf ist gut und das Umweltbewusstsein der Einwohnerschaft hervorragend. Es lohnt sich, hier zu wohnen, zu arbeiten oder auch einen Handwerks-betrieb o.ä. neu aufzubauen. Gerade die Ansiedlung von (Handwerks-) Betrieben wäre ganz im Sinne der Gemeinde.
Fleischwangen ist eine Familien-Gemeinde. Das hat Tradition. Seit vielen Generationen zählt das Dorf zu den kinderreichsten weit und breit. Auch heute noch haben Eltern und Kinder in Fleischwangen kaum Grund sich nach der großen Stadt zu sehnen. Die Luft ist rein, Obst, Fleisch und Gemüse kommen direkt vom Bauernhof. Radwege und Wanderrouten beginnen vor der Haustüre und führen über bewaldete Hügel an Natur- und Landschaftsschutzgebieten wie dem Pfrunger und Fleischwanger Ried vorbei.
Aus der Deutschordenszeit stammt das Schmuckstück der Gemeinde, die gotische Pfarrkirche. Zum Kirchgang läutet eine der ältesten Glocken Württembergs und wertvolle Gemälde zieren die Kirchendecke.

Gemeindeverwaltung Guggenhausen

Guggenhausen

Hauptstraße 5
88379 Guggenhausen

Telefon: 07503 - 534
Telefax: 07503 - 91 64 45

 
Bürgermeister Dr. Jochen Currle
Sekretärin: Frau Ruff
Öffnungszeiten: Montag 09:00 - 12:00 Uhr / 17:00 - 19:00 Uhr

Donnerstag 17:00 - 19:00 Uhr

Kaum mehr als 200 Seelen hat die Gemeinde, und damit ist sie die kleinste im Landkreis Ravensburg. Außer dem Rathaus gibt es gerade 20 Häuser im Ort selbst - hier könnte Jim Knopfs König Alfons der ViertelvorZwölfte residieren, umrahmt von seinen wenigen Untertanen, und würde sich wundern.

Auf dem großen Guggenhauser See, einem Magnet für Hobbyangler und Sportfischer, ziehen Enten ihre gemächlichen Kreise. Märchenhaft sind auch die in der Umgebung bunt verstreuten Gebäude und winzigen Weiler, die Guggenhausen vervollständigen.
Das prachtvolle Schloss Königsegg, das zwischen Baumwipfeln hervorspitzt, aber trotzdem nur mit einer guten Landkarte zu finden ist, das verwunschen-verwitterte Gebäude mit dem Königsegger Wappen direkt am See, der Höhenzug 'Ringenburg', wo einst die Ritter die goldenen Becher zum Himmel hoben.

Gemeindeverwaltung Hoßkirch

Hosskirch

Kirchstraße 2
88374 Hoßkirch

Telefon: 07587 - 631
Telefax: 07587 - 1057

 
Bürgermeister Roland Haug
Sekretärin: Frau Leipolz, Frau Stier
Öffnungszeiten: Montag 16:00 - 19:00 Uhr

Dienstag, Donnerstag, Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Die Sprechzeiten des Bürgermeisters sind während der Öffnungszeiten. Andere Sprechzeiten sind nach Terminvereinbarung jederzeit möglich. 

Die Gemeinde Hoßkirch hat 720 Einwohner und eine Gemarkungsfläche von 1.580 ha.

Im Zuge der Verwaltungsreform wurde der Ortsteil Hüttenreute eingemeindet. Zur Gemeinde gehören die Teile Hüttenreute, Sandhaus, Ratzenreute, Milpishaus, Wolfertsreute, Watt/Forsthaus und Kleewiesen.
Die Gemeinde hat ihre Selbständigkeit durch die Bildung des Gemeinde- verwaltungsverbandes Altshausen weiterhin beibehalten können. Die Verwaltungs- aufgaben werden teilweise im Verwaltungsverband Altshausen erledigt.
Die Gemeinde hat keine eigene Schule mehr, zuständig ist hier Riedhausen mit der Grundschule bzw. Altshausen mit der Hauptschule. Allerdings hat die Gemeinde Hoßkirch einen eigenen Kindergarten.
Die Wasserversorgung wird durch die Zweckverbände Hundsrücken für Hüttenreute und Königsegg für Hoßkirch sichergestellt.
Ansonsten besteht im Ort eine rege Vereinstätigkeit, die natürlich durch den Umbau der Zehntscheuer und einer Bauernscheuer, im Rahmen der Dorfentwicklung, ein gelungenes Dorfzentrum entstehen ließ, das natürlich dem Vereins- und Kulturleben viele Möglichkeiten bietet.
Der idyllische Königsegger See oder auch der Hoßkircher See mit dem Seebad stellt für die Gemeinde und auch für Besucher aus dem Umland ein attraktives Freizeitangebot dar. Dieser Natursee mit einer Größe von 18 ha und einer hervorragenden Wasserqualität ist auch für den Bereich des sanften Fremdenverkehrs ein Anziehungspunkt.
Wer in den dunkelblauen, glasklaren Hoßkircher See taucht, für den verliert der Bodensee augenblicklich an Bedeutung. Obgleich das malerische, von Bäumen umrahmte Gewässer längst Badelustige aus der weiteren Umgebung anzieht, bietet die großzügige Liegewiese Platz für alle. Der "Hockisee", wie er von Einheimischen genannt wird, ist eine Idylle für alle kleinen und großen Wasserratten. 

Gemeindeverwaltung Königseggwald

Königseggwald

Hauptstraße 17
88376 Königseggwald

Telefon: 07587 - 9 50 20
Telefax: 07587 - 9 50 21 2

 
Bürgermeister Roland Fuchs
Sekretärin: Frau Menner
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch 08:30 - 11:30 Uhr

Donnerstag 14:00 - 19:00 Uhr

Gemeindeverwaltung Riedhausen

Riedhausen

Kirchstraße 1
88377 Riedhausen

Telefon: 0 75 87 - 6 10
Telefax: 0 75 87 - 12 31

 
Bürgermeister Ekkehard Stettner
Sekretärin: Frau Boscher
Öffnungszeiten: Dienstag 16:00 - 19:00 Uhr

Mittwoch und Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr

Die Gemeinde Riedhausen ist älter als 1.000 Jahre (7./8. Jahrhundert) und wurde urkundlich erstmals im Jahre 1.083 (durch die Herren von Riedhausen) erwähnt. Riedhausen hat einen Ortskern und keine Ortsteile. Die Gemarkungsfläche beträgt 842 Hektar und zur Zeit zählt die Gemeinde 550 Einwohner. 

Zum gesellschaftlichen Leben tragen bei:
> Freiwillige Feuerwehr Riedhausen
> Fischereiverein Pfrunger Ried
> Katholischer Kirchenchor
> Landfrauenvereinigung
> Katholische Landjugendgruppe
> Narrenverein Wasenstecher Riedhausen e.V.
> Sportverein Riedhausen 1932 e.V.
> Theatergruppe Riedhausen e.V.
Bekanntester Bürger ist Matthäus Kern (1801-1852), Kunstmaler am kaiserlichen Hof zu Wien.
Wer den Storch hat, braucht fürs Image nicht zu sorgen. Riedhausen ist eine der bekanntesten Ortschaften im Kreisgebiet, denn seit 50 Jahren nisten auf der Spitze der Sankt Michaelskirche die treuen unnahbaren Störche. Ein Pater hat das erste Nest einst auf dem hergottsnahen Gipfel verankert. Seit einigen Jahren bleiben die weißen Gesellen auch im Winter in Riedhausen, und die Bewohner teilen Freud und Leid mit dem Storchenpaar und seiner Brut. Die Störche sind zwar Hauptanziehungspunkt der Gemeinde, aber noch lange nicht alles, was Riedhausen zu bieten hat. Unmittelbar angrenzend breitet sich das Pfrunger Ried aus, ein wunderbares Naturschutzgebiet, ein Eldorado für vom Aussterben bedrohte Vögel und Pflanzen. 
Wanderungen auf eigene Faust sind nicht empfehlenswert; wer sich nicht auskennt, kann sich leicht verirren. Die freundlichen Mitarbeiter im 'Naturschutzzentrum' in Wilhelmsdorf bieten kenntnisreiche Führungen an. Die lohnen sich, weil man bekanntlich sowieso nur sieht, was man weiß.

Gemeindeverwaltung Unterwaldhausen

Unterwaldhausen

Hauptstraße 5
88379 Unterwaldhausen

Telefon: 07587 - 6 60
Telefax: 07587 - 92 27 25

 
Bürgermeister Josef Schill
Sekretärin: Frau Wicker
Öffnungszeiten: Montag 09:00 - 11:00 Uhr

Mittwoch 17:00 - 19:00 Uhr

Die Gemeinde Unterwaldhausen ist Mitglied im Gemeindeverwaltungsverband Altshausen und dadurch mit ihren rd. 280 Einwohnern immer noch eine selbständige Gemeinde. Die Bürger können deshalb auf dem Bürgermeisteramt alles erledigen, was Bürger und Rathaus betrifft. 

Zur Gemeinde Unterwaldhausen gehören die Ortschaften Unterwaldhausen und Oberwaldhausen sowie die Weiler Wendenreute, Schnaid- und Spitalhöfe. 
Die Gemeinde hat eine aktive Dorfgemeinschaft, die durch das Dorfgemeinschaftshaus, in der auch eine Gaststätte eingerichtet ist, Antrieb und Unterstützung findet.
Musik ist nicht alles im Leben, aber ohne sie wäre unser Dasein um vieles ärmer', sprach der Bürgermeister, als der Musikverein seinen 75. Geburtstag feierte. Unterwaldhausen führt demnach ein luxuriöses Leben, denn hier ist Musik Trumpf. Oberwaldhausen Unterwaldhausen, auch Riedhausen bläst mit - und das keineswegs nur zu Ehren der Nachbarschaft. Brasilien, Kanada, Amerika standen in den letzten Jahren auf der Auftrittsliste - weitere Tourneen sind geplant. Reisen verbindet. Dank dem Gemeinderat und vielen Handwerkern gibt es in Unterwaldhausen inzwischen ein Dorfgemeinschaftshaus, wo geprobt wird und allabendlich Gelegenheit ist, die Freundschaften aufs neue zu besiegeln. Die Krönung ist das alljährliche 'Bruderschaftsfest'. Da reisen die Ehemaligen an, die Waldhausen längst verlassen, aber nicht vergessen haben. Interessante Ausflüge auf gut befestigten Wegen lassen sich von Unter- und Oberwaldhausen aus machen - zum Beispiel zu den wenige Kilometer entfernten, einsam gelegenen Schnaid- und Spitalhöfen.

 
 

GVV

Öffnungszeiten 
des Verwaltungsverbands Altshausen:

Montag bis Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

 

Gemeindeverwaltungsverband Altshausen
Ebersbacher Straße 4
88361 Altshausen
Telefon: 07584 / 92 05-0
Telefax: 07584 / 92 05-55