GVV
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Bauverwaltung

Herr Salvenmoser
Verbandsbaumeister
Telefon: 07584 / 92 05 - 40
slvnmsrgvv-ltshsnd

Herr Leonhardt
Bautechniker
Telefon: 07584 / 92 05 - 41
lnhrdtgvv-ltshsnd

  • Technische Betreuung der Gemeindeverbindungsstraßen
  • technische Betreuung der Verbandsgemeinden 
  • Auskünfte aus Bebauungsplänen
  • Bauleitplanung
  • Gebäude und bauliche Anlagen
  • Bauordnung
  • Bauberatung
  • Bauvorbescheid- und Baugenehmigungsverfahren
  • Zustimmungs- und Kenntnisgabeverfahren
  • Baukontrolle


Informationen vorbereitender Bauleitplanung

(Flächennutzungsplan / Landschaftsplan)

Der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen betreibt die Bauleitplanung für den Flächennutzungs-plan / Landschaftsplan des Gemeindeverwaltungsverbands Altshausen zur Vorbereitung der baulichen und sonstigen Nutzung der Grundstücke.

Aufgabe des Gemeindeverwaltungsverbands Altshausen ist es, die vorbereitende Bauleitplanung (Flächennutzungspläne / Landschaftspläne) aufzustellen, sobald und soweit es für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung erforderlich ist. Es besteht kein Anspruch auf die Aufstellung von Bauleitplänen.

1.1 Der rechtswirksame Flächennutzungsplan
Hinweis: Bis auf Weiteres sind hier nur die digital vorliegenden Bauleitplanungen eingestellt.

Der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen stellt den rechtswirksamen Flächennutzungsplan gemäß § 6a (2) BauGB ergänzend in das Internet


8. Änderung des Flächennutzungsplanes (Digitalisierung)
Rechtswirksam am 24.11.2017

Öffentliche Bekanntmachung der Wirksamkeit der 8. Änderung (Digitalisierung) des Flächennutzungsplanes

Das Landratsamt Ravensburg hat die von der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Altshausen am 06.04.2017 in öffentlicher Sitzung beschlossene 8. Änderung (Digitalisierung) des Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 06.04.2017 mit Erlass vom 19.10.2017 Aktenzeichen BLP/2352/17/401-621.31-Ge auf Grund von § 6 Abs. 1 BauGB genehmigt.

Für den räumlichen Geltungsbereich des Flächennutzungsplanes ist der Lageplan in der Fassung vom 06.04.2017, gefertigt vom Büro Fuchshuber maßgebend.

Die 8. Änderung (Digitalisierung) des Flächennutzungsplanes wird mit dieser Bekanntmachung wirksam.

Der Flächennutzungsplan kann einschließlich der Begründung mit Umweltbericht und Landschaftsplan beim Gemeindeverwaltungsverband Altshausen (Ebersbacher Straße 4, 88361 Altshausen) während den üblichen Dienststunden eingesehen werden. Jedermann kann den Flächennutzungsplan einsehen und über seinen Inhalt Auskunft verlangen, § 6 Abs. 5 Baugesetzbuch (BauGB).

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der im § 214 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 1-3 des BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes oder aber nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtlicher Mangel des Abwägungsvorgangs nur beachtlich werden, wenn sie innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung von Rechtsvorschriften oder den Mangel des Abwägungsvorgangs begründen soll, ist darzulegen.

Altshausen, den 16.11.2017
Gemeindeverwaltungsverband Altshausen
Patrick Bauser, Verbandsvorsitzender


1.2 Der rechtswirksame Landschaftsplan
(Hier wird zeitnah der rechtswirksame Landschaftsplan und die Änderungen eingestellt).

Hinweis: Bis auf weiteres sind hier nur die digital vorhandenen Bauleitplanungen eingestellt.

2. Flächennutzungsplan / Landschaftsplanverfahren
(Hier finden Sie Informationen sofern laufende Änderungsverfahren des Flächennutzungsplans / Landschaftsplanes durchgeführt werden)

Der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen stellt zu in Aufstellung befindlichen Bauleitplanver-fahren des Flächennutzungsplanes / Landschaftsplanes den Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen zusätzlich gemäß § 4 a (4) BauGB in das Internet ein.


2.1. Änderung des Flächennutzungsplanes Gemeindeverwaltungsverband Altshausen im Parallelverfahren zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Solarpark Boms Flst. 472"
Beteiligung der Öffentlichkeit vom 17.09.2018 bis 17.10.2018

Bekanntmachung über den Billigungsbeschluss und die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3  Absatz 2 Baugesetzbuch zur beabsichtigten Änderung des Flächennutzungsplans des Gemeindeverwaltungsverbands Altshausen im Parallelverfahren zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Solarpark Boms Flst.Nr. 472"

Der Verwaltungsverband Altshausen hat in seiner Sitzung am 19.04.2018 den Entwurf Flächen-nutzungsplanänderung mit den eingearbeiteten Änderungen und Ergänzungen aus der frühzeitigen Beteiligung gebilligt und zur Offenlegung für die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie zur Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange freigegeben.

Zum Zwecke der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB werden folgende Unterlagen ausgelegt:

  • Flächennutzungsplanänderung Gemeindeverwaltungsverband Altshausen im Bereich „Solarpark Boms Flst.Nr: 472“ mit Planzeichnung und Begründung mit Umweltbericht; Entwurfsfassung vom 04. 04. 2018
  • Nach Einschätzung der Gemeinde wesentliche bereits vorliegende umweltrelevante Gutachten und Stellungnahmen mit entsprechender Abwägung

Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch folgende umweltbezogene Informationen:

Schutzgut Mensch

Angaben im Umweltbericht zu:

  • Bedeutung für Erholungsnutzung
  • Immissionsschutz 
  • Stellungnahme Landratsamt Ravensburg

Schutzgut Tiere und Pflanzen

Angaben im Umweltbericht zu:

  • vorhandene Biotope im Umfeld
  • bisherige Nutzung als intensiv genutztes Ackerland
  • Entwicklung von extensivem Grünland, Heckenstrukturen, Pflege durch Mahd
  • Ökologische Aufwertung, Pflanzflächen, Saatgut,Verzicht auf Düngemittel und Pestizide
  • Vermeidungsmaßnahmen, Bauzeitenregelung
  • Neuschaffung von Habitaten und Lebensraumstrukturen durch die Eingünung
  • Stellungnahme untere Naturschutzbehörde

Schutzgut Boden

Angaben im Umweltbericht zu:

  • Vermeidung von Versiegelung durch Rammfundamente
  • Umwandlung Intensivnutzung zu extensivem Grünland
  • Verzicht auf Düngemittel und Pestizide
  • Beschränkung der Abgrabungen und Aufschüttungen
  • Keine Altlasten bekannt
  • Stellungnahme Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau

Schutzgut Wasser

Angaben im Umweltbericht zu:

  • Oberflächengewässer nicht vorhanden
  • kein Wasserschutzgebiet im Bereich
  • Vermeidung von Beeinträchtigungen durch: Minimierung der Versiegelung, Breitflächige Versickerung von Niederschlagswasser, Verbot von Düngemittel und Pestiziden
  • Stellungnahme Landratsamt Ravensburg

Schutzgut Klima und Luft

  • Klimaschutz durch Reduzierung von klimaschädlichem Co²
  • Vermeidung von Kaltluftstau durch aufgeständerte Bauweise
  • lokale Klimaveränderung durch Verschattung
  • Stellungnahme Landratsamt Regierungspräsidium Tübingen Referat 21, Raumordnung

Schutzgut Landschaftsbild

  • Vorbelastung durch Bahnlinie
  • Einbindung der Anlage in die Landschaft durch Eingrünung
  • Stellungnahme Landratsamt Ravensburg
  • Stellungnahme Landratsamt BUND Naturschutz

Schutzgut Kultur- und sonstige  Sachgüter

Angaben im Umweltbericht zu:

  • keine Schutzgut Kultur- und sonstige Sachgüter bekannt
  • Anzeigepflicht nach § 20 DSchG

Landschafts- und sonstige Pläne

  • Landesentwicklungsplan
  • Einheitlicher Regionalplan Bodensee-Oberschwaben
  • Flächennutzungsplan Gemeindeverwaltungsverband Altshausen
  • Stellungnahme Verband Regionalverband Bodensee-Oberschwaben
  • Stellungnahme Regierungspräsidium Tübingen Referat 21, Raumordnung 

Alle Schutzgüter, Wechselwirkungen

Darstellung im Umweltbericht:

  • Bestandsaufnahme und Bewertung der Schutzgüter
  • Bewertung der Umweltauswirkungen und Prognose bei Durchführung
  • Maßnahmen zur Vermeidung und Minimierung
  • Erfassen und Bilanzieren des Eingriffs, ökologische Ausgleichsmaßnahmen

Schutzgebiete

  • kein Naturpark 
  • kein FFH-Gebiet 
  • Geschützte Biotope angrenzend
  • kein Naturschutzgebiet
  • Wasserschutzgebiete nicht angrenzend
  • Stellungnahme untere Naturschutzbehörde

Die Planeinsichtnahme erfolgt im Zeitraum von 17.09.2018 bis 17.10.2018 im Verbandsgebäude des Gemeindeverwaltungsverbandes, Ebersbacherstrasse 4, 88361 Altshausen, Zimmer 25 zu den üblichen Öffnungszeiten.

Ebenso werden diese Offenlegungsunterlagen auf der Homepage des Gemeindeverwaltungs-verbandes Altshausen  http://www.gvv-altshausen.online unter der Rubrik „Bauverwaltung“ bereitgestellt.

Die Inhalte der Planung sind einzusehen und allen Bürgern Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Während der oben genannten Frist können von jedermann Stellungnahmen zum Planentwurf schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden.

Die Stellungnahme richten Sie gegebenenfalls an folgende Adressaten:

Gemeindeverwaltungsverband Altshausen
Ebersbacher Straße 4
88361 Altshausen

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Beteiligungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben können (§ 3 Abs. 2 BauGB). Die nach § 4 Abs. 2 BauGB Beteiligten werden von der Auslegung benachrichtigt. 

Altshausen, den 04.09.2018 
Patrick Bauser, Verbandsvorsitzender

Informationen & Bekanntmachungen zur Vergabe von Bauleistungen

1. Öffentliche Ausschreibungsverfahren

1.1 Der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen macht als Auftraggeber von Bauleistungen
      gemäß § 12   Absatz 1 VOB Teil A öffentliche Ausschreibungen bekannt

2. Beschränkte Ausschreibungsverfahren

2.1 Der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen informiert als Auftraggeber von Bauleistungen 
      gemäß § 19 Abs. 5 VOB Teil A über beabsichtigte beschränkte Ausschreibungen

2.2 Der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen informiert als Auftraggeber von Bauleistungen
      gemäß § 20 Abs. 3 VOB Teil A nach Zuschlagserteilung über beschränkte Ausschreibungen

3. Freihändige Vergabeverfahren

3.1 Der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen informiert als Auftraggeber von Bauleistungen
      gemäß § 20 Abs. 3 VOB Teil A nach Zuschlagserteilung über freihändige Vergaben

 
 

GVV

Öffnungszeiten 
des Verwaltungsverbands Altshausen:

Montag bis Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

 

Gemeindeverwaltungsverband Altshausen
Ebersbacher Straße 4
88361 Altshausen
Telefon: 07584 / 92 05-0
Telefax: 07584 / 92 05-55